head
Sonntag, 24. Juni 2018
Schwäbische Albvereinsjugend
top_banner

Burg Derneck 2011
Start
Teilis
Team
Tagesberichte
Kontakt
Bildergalerie
Impressum
Derneck Rückblicke
23.08.2011 - 9. Tag

23.08.2011 - 9. Tag

 

Um 7.30 Uhr erfolgt pünktlich, wie leider immer, die Weck Zeit durch weinen Teamer. Nach einem ausgewogenen Frühstück begaben wir uns zum Volleyballfeld. Trotz des Beherzten Einsatzes der Teamer, waren sie gegen 2 der 3 Teilimannschaften hoffnungslos unterlegen. Der Fairheit wegen wollen wir jedoch erwähnen, dass Achim, ein sehr guter Volleyballspieler, aufgrund seiner Fußverletzung zusehen musste, wie das Teamerteam auseinandergenommen wurde, obwohl er allein die hätte abwehren können. Das Mittagsmahl verbrachten wir in der schönen Kulisse der Burg. Danach begannen wir erneut die Interessensgruppen (IG´s). In 4 Stationen konnten wir unsere Fähigkeiten beim Holzhacken, beim Spätzle pressen, bei einer Traumreise und, weil es mehrere Teilis gewollt hatten, auch beim Volleyball unter Beweis stellen. Unter der Anleitung von Chris versuchten die Teilis mehr oder weniger unbeholfen, die Spreißel für ein baldiges Lagerfeuer herzustellen. Nach der anstrengenden Schweißarbeit des Holzhackens flüchteten die Teilis in den Burggraben, wo sie bei Carina während einer Geschichte Entspannung fanden. Beim Volleyball zeigte auch Achim dieses mal seine Klasse, wenn aus gesundheitlichen gründe, auch nur kurze Zeit. Bei der letzten Station galt es die längste Spätzle zu pressen. Diese wurde von Lisa noch mit Linsen verbessert, so dass unter Zugabe von Wienerle ein wunderbares essen für essen entstand. Doch die Schlafenszeit war noch nicht gekommen… Es stand noch der Casinoabend an, für den wir hohen Besuch aus der Feenwelt erwarteten. Daher duschten wir, warfen unsere hübschesten Gewänder über und ließen uns von einem Profi (Pablo alias Philipp) die Haare in kreative Frisuren verwandeln. Selbst die Führungsschicht und die Küche erschienen in Anzug und Abendkleid. Bei Poker, Black Jack, Roulette und Singstar konnte jeder sein Glück versuchen. Die Erfolgreichsten unter und konnten ihre Gewinne in äußerst leckere (antialkoholische) Cocktails umtauschen. Bald erschien auch unser Besuch, die ihr Feenkostüm gegen ein Abendkleid eingetauscht hatten. Nach dem ein schöner Abend mit Drinks, Glücksspiel und auswertigem Besuch zu Ende gegangen war, liesen wir uns erschöpft in unsere Betten fallen, ein etwas ungewöhnlicher Weg, um unsere Gelfrisuren alla Pablo wieder glatt zu bekommen.

 

Jan und Moritz

 

Casino 1

 

Top!