Background-Image
Do: IG-Wandern

2010-08-26-10-58-49 Heute war ein schöner Tag - wir mussten wandern. Mit solchen oder ähnlichen Ansagen wurden wir heute früh geweckt - die Begeisterung war groß!

Es wurden verschiedenen Wanderungen angeboten, wir durften unter diversen Strecken mit einer Länge zwischen 15 und 30 km wählen. Das Wetter war spitze, purer Sonnenschein.

2010-08-26-11-11-12 Ziemlich fertig "zu Hause" angekommen gab es tonnenweise Spareribs zur Stärkung.

Während wir wandern waren haben einige Helfer auf der FuFa schon aufgeräumt und abgebaut.

2010-08-26-22-28-01Am Abend sahen wir uns lustige Bilder & Videos der letzten 2 Wochen an. Eine Gruppe Mädels gab einen Coversong und einen eigens geschriebenen Song zum Besten.

Nun fallen wir alle ins Bett und schlafen ein ...

Zelt 4 (das in Zelt 1 liegt)

Zur Bildergalerie
 
Mi: Kanutour

2010-08-25-10-16-19 Schon kurz nach dem Aufwachen merkten wir heute, dass die Regentage wieder passé waren. Dieses schöne Wetter nutzen wir gleich aus und machten eine Kanu-Tour. Los ging es nach dem Frühstück und nach dem Vesper richten um 10 Uhr.

Auf dem Weg zu unserem Startpunkt in Gutenstein trafen wir einen alten Bekannten wieder, unseren Freund, Armin der Busfahrer. Nach einer ca einstündigen Fahrt kamen wir an.

2010-08-25-11-55-27Dort bekamen wir erst eine kleine Einführung in unsere Strecke auf der Donau und wie wir das Kanu unter Kontrolle bekommen. Um 12 Uhr war es dann so weit, wir stachen in See bzw. Fluss. Nach einer einstündigen Fahrt auf der frischen Donau legten wir eine größere Pause ein und genossen die strahlende Sonne.

Im zweiten Teil unserer Tour nach Sigmaringen wurde es turbulenter, denn die Donau forderte ihren Tribut und einige unsrer Kameraden nahmen ein unfreiwilliges Bad. In Sigmaringen kam ein weiteres Highlight unsrer Tour. Um an einem Wehr vorbei zu gelangen mussten wir eine Bootsrutsche hinunter sausen. Dabei schwapten zwar geschätzte 1000 Liter kaltes Wasser ins Boot doch der Adrenalinkick ließ uns das vergessen. Einige hundert Meter weiter nahm unser feucht fröhliches Abenteuer ein Ende. Anschließend legten wir uns trocken und fuhren mit Armin nach Hause.

2010-08-25-12-09-11Daheim gab es ein lang ersehntes warmes Abendessen, bei dem wir kräftig reinhauten. Das Abendprogramm bestand aus unsrer zweiten Disco auf der FuFa bei der wir unsere letzten Kraftreserven mobilisierten und mega abdanceten……

Zelt 3

Zur Bildergalerie

 
Di: Politikerbesuch und IGs

2010-08-24-09-45-36 Heute wurden wir wie jeden Tag um 7:30 Uhr geweckt. Anschließend gingen wir duschen und Zähne putzen. Als wir damit fertig waren gingen wir zum Frühstück. Danach kam Besuch von der CDU, Herr Pauli, Landtagsabgeordneter und Landrat des Zollernalbkreises. Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung eröffnetet Hr. Pauli die Fragerunde und wir Teilnehmer durften Fragen stellen. Dabei waren so unterschiedliche Fragen wie nach dem Verdienst eines Landtagsabgeordneten, dem Bahnprojekt Stuttgart 21 oder warum Politiker immer soviel reden.

2010-08-24-10-45-08Im Anschluss fingen die IGs an. Manche von uns Pokerten, spielten „Indoor Kick“ oder gingen zum Geocaching. Als alle wieder vereint gab es dann Mittagessen. Nach dem Mittagessen regnete es stark und die IGs Volleyball und „Seifenkiste vs. Bobby-Car“ aus und wurden durch Tischtennis und Poker ersetzt. Der Rest ging heute Mittag in die Stadt shoppen. Am Abend spielten wir dann alle zusammen „Capture the flag“ im Dunkeln.

Zelt 2

Zur Bildergalerie

 
Mo: Brunch und Lagercup

2010-08-23-13-06-43 Heute war ein „Chiller-Tag“

Heute durften wir bis ca. 10 Uhr schlafen, da es im Anschluss einen Brunch gab. Leider musste aber unsere liebe Franzi das Zeltlager verlassen, da sie am Tag zuvor gestürzt war und sich am Knie verletzt hat (wir denken alle an dich und vermissen dich schrecklich). Darum sind wir und ein paar andere nette Leute schon um 8.30 Uhr aufgestanden, um sie zu verabschieden.

2010-08-23-21-37-21Im Anschluss haben wir gebruncht und danach Poker gespielt oder die restliche Zeit gechillt. Später haben wir unser Programm gestartet. Beim Zeltlagercup haben wir mit überragenden Ergebnissen den Parcours bewältigt, um uns anschließend aufs Abendessen zu stürzen. Ab 20.30 Uhr gingen wir in die Wildnis, um ein Sheeplight Picture zu machen. Dann ging es wieder zurück zur FuFa.
Zelt 5

Zur Bildergalerie

Der Film ist nun auch online:

Weiterlesen...
 
Sonntag: Außenlager und Chillen

2010-08-22-07-31-27 Nachdem wir bei unserem Außenlager um 6 Uhr durch einen Schuhklau von Beteuern des Zeltlager 1 geweckt wurden (sie nannten es Überfall – hahaha) konnten wir noch bis 7:30 Uhr in unseren Schlafsäcken liegen bleiben Anschließend musste jeder von uns erst mal seine Schuhe suchen und unsere Betreuer suchten unser Frühstück – was Ihnen auch gelang.

2010-08-22-18-10-11Nach dem Frühstück machten wir uns bei einer zweistündigen Wanderung auf den Rückweg. Als alle fertig waren mit Duschen und anderen persönlichen Bedürfnissen gab es auch schon Mittagessen.

Ab 15 Uhr gab es dann freiwillige IGs wie Fußball spielen, Trampolin springen oder Volleyballfeld verbessern. Zum Abschluss des Abends gab es ein Open-Air Kino unter freiem Himmel (ah ja !) mit dem Film Hancock.

Zur Bildergalerie

 
Samstag: Lagerputz und Außenlager

2010-08-21-10-35-44 Heute Morgen konnten wir Dank eines Fehlers 15 Minuten länger schlafen :-) Nach dem Frühstück  bekamen alle ein Gebiet zugeteilt, dass wir sauber machen sollten. Natürlich brachten wir unsere Zelte auch noch auf Vordermann. Anschließend hatten wir etwas Zeit für uns.

Dann gab es Mittagessen, wobei wir uns alle wunderten, dass es nichts warmes gab. Also versuchten wir anschließend den Tagesplan zu entschlüsseln. Natürlich kamen wir schnell dahinter, dass ein Außenlager in Planung war. Schließlich packten wir unsere 7 Sachen zusammen und wanderten los.

2010-08-21-16-10-44 Nach ca. 2 Stunden rasteten wir an einer kleinen Grillstelle und aßen Fleisch mit Brötchen und Schafskäse. Nach dem Essen liefen wir noch ein kurzes Stück zu einer Wiese und schlugen dort unser Lager auf. Allerdings waren wir nicht alleine. Auf der Wiese war noch eine kleine Gruppe von Jugendlichen die ebenfalls auf der Wiese übernachten.

Zelt 5

Zur Bildergalerie

 
Freitag: Sommerrodelbahn

2010-08-20-11-36-00 Heute wachten wir um 7:55 Uhr auf und schafften es gerade noch rechtzeitig zum Frühstück. Als wir nach unten rannten kam eine Durchsage die uns mitteilte, dass heute ein schöner Tag sei und wir wandern gehen. Wir freuten uns uns sehr. :D

Nachdem Frühstück packten wir unsere Sachen und gingen anschließend zum Bus .
2010-08-20-13-04-12 Von dort aus ging es mit dem Busfahrer Armin und den tollen,super netten, und grandiosen Teamern nach Erpfingen. Um halb 11 kamen wir an der dortigen Sommerrodelbahn an. Dort verbrachten wir die nächsten 3 Stunden und jeder durfte eine Freifahrt genießen. Anschließend trafen wir unseren Busfahrer Armin wieder am Parkplatz an. Mit ihm ging es nun auf die Heimreise. Das dachten wir zu mindestens. Denn nach und nach wurden wir aus dem Bus wieder raus geschmiessen und durften den restlichen Weg zurück auf die Fuchsfarm selber finden. Als wir nach etwas zu vielen Kilometern wieder an der Fuchsfarm ankamen hatten wir etwas Freizeit um unseren Rucksack auszupacken, uns zu erholen und zu duschen.

Nachdem wir das Essenslied hörten rannten wir alle zur Essensausgabe. Es gab ausnahmsweise keinen Blumenkohl, sondern Milchreis mit Kirschen und Zimt. Nach dem Abendessen räumten wir unsere Zelt etwas auf und hatten weiterhin etwas Zeit uns zu erholen.

Nun freuen wir uns auf das spätere Lagerfeuer.

Zelt 3
P.S.: Anmerkung des Onlinehelfers - den Witz mit dem Blumenkohl haben wir auch nicht verstanden.
Zur Bildergalerie

Der Film ist nun auch online:

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3