head
Donnerstag, 18. Januar 2018
Schwäbische Albvereinsjugend
top_banner

Burg Derneck 2011
Start
Teilis
Team
Tagesberichte
Kontakt
Bildergalerie
Impressum
Derneck Rückblicke
14. - 15.8 2008 Powerwalk Susi

Gruppenname: Susi
Gruppenmitglieder: Corinna, Laura T. Jule, Karin
Teamer: Franzi

10:50 ging es nach dem Motto „Susi! Wir wandern nicht, wir rollen! Und wenn wir fallen: Airbag zieh'n!“ los. Mit unserem am Vorabend zusammengetragenene Gepäck gingen wir auf eine gechillte Reise nach Münsingen. Unser erster Checkpoint war Dürrenstetten, wohin uns ein steiler und ewig lang erscheinender Weg führte. Dort begannen wir mit unserem „Hans-Im-Glück“-Tauschspiel, das eine der beiden Aufgaben darstellte, die wir für dem Weg nach Münsingen zu erledigen hatten. Die andere Aufgabe bestand darin, Kräuter zu sammeln. Unsere Tauschkette begann mit einem Apfel, ging über eine Kiwi, vier mal Nudeln, 2kg Mehl, Bohnen, Dosenbirnen, Nüsse und Dosenpfirsichen. Das verdankten wir unserem Tauschtalent Coco. Weiter ging unsere Reise nach Bremelau, wo wir unsere nicht gerade kurze Mittagspause machten. Diese Pause verhalf uns zu heißen Ausblicken ;-) Unser nächstes Ziel führte uns über einen nicht auf der Karte existierenden Weg nach Buttenhausen. Auf diesem Weg machten wir zwei Pausen und kehrten in einen Hof ein. Die Leute dort waren allerdings nicht sehr freundlich und so kehrten wir auch schnell wieder aus. Der Weg führte uns weiter und wir begannen zu singen. Zitat:“ [...] I want to hear what you've got to say [...]“(an dieser Stelle Gruß an Merit <3) Glücklicherweise war unser Weg nicht existent und so konnte uns niemand hören =P. In Buttenahusen tauschten wir bei jedem, der uns die Türe öffnete. Nur noch ein paar Kilometer trennten uns von unserem Schlafplatz. Dort angekommen stellten wir fest, dass es bis Münsingen nur noch ca. 4 km waren. Der Bauer freute sich sehr, uns einen Schlafplatz anzubieten und dazu gab es gratis einen Grill, der unsere Würstchen heiß erwischte. Dank Franzis sehr kreativer Idee, die geschenkt bekommenen Milka-Schoko-Herzen in eine Banane zu stopfen und das Gesamtpaket auf den Grill zu packen, hatten wir einen delikaten und sehr heißen Nachtisch. Daraufhin folgten ein Hofrundgang, viele ganz tolle Bilder und eine verfressene Katze, die Lauras Brotbelag stibitzte. Als sich die Sonne hinter dem Horizont versteckte, mussten wir aufs Klo. Es folgten ein leicht bekleidetes in-den-Schlafsack-schlüpfen und eine total coole Feedbackrunde. Das Fazit war: Toller Tag, coole Gruppe, gute Stimmung und katzenhassende Susis. Es war eine stürmische Nacht, es goss wie aus Kübeln und klammheimlich veranstalteten wir ein großes Gruppenkuscheln.
Der nächste Tag begann verregnet aber trotzdem mit guter Stimmung. Nach einem gemütlichen Frühstück liefen wir los und - oh Wunder- kamen an. Sogar als erstes xD. Schnell hissten wir die Susi-Flagge am Stadtbrunnen. Die eineinhalb Stunde des Warten waren sehr kreativ:

“Another day is here and I'm still alive
The Powerwalk ends here and we all have survived.
And every time we see you
you just walk away.”

Oder auch “Be my Power-walk-queen”. Und wir machten viele lila Fotos. Denn: Bei lila sieht men die Hautunreinheiten nicht.

Mit freundlichen Susi-Grüßen
Laura T., Coco, Jule, Karin.




 

Top!