Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
 

Inhalt

Herzlich Wilkommen beim Zeltlager 1 2007
Tag 11 - Zeitreise & AS

Endlich ist der Internetauftritt des Zeltlagers hier von der Fuchsfarm wieder Tagesaktuell, nachfolgend finden Sie zwei Berichte zum heutigen Tage. Weiter Bilder stehen wie gewohnt in der entsprechenden Galerie. Wie leider zwischenzeitlich jeder bemerkt haben dürfte, der unsere Seite ab und zu anschaut, haben wir leider ein paar technische Probleme mit diesem Internetauftritt (Auftreten von Fehlermeldungen wie "Internal Server Error" oder "Input File not specified"). Die Ursachen sind uns bekannt, aber eine Lösung wird es während des Zeltlagers leider nicht geben können. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Im Normalfall reicht bei einer solchen Fehlermeldung die Aktualisierung der Seite (F5). Alternativ können Sie es auch einfach zu einem anderen Zeitpunkt nochmal versuchen (wenn der Server gerade nicht so stark belastet wird treten keine Fehler auf)

 

IMGP5851Wie jeden Morgen wurden wir vom Wecklied „Having a good time“ von Queen geweckt. Der Regen, der Nebel und die Kälte haben uns das Aufstehen nicht leicht gemacht. Dennoch wurden wir beim Frühstück von einer Zeitmaschine Überrascht, die uns den Ganzen Tag wegen einer Fehlfunktion quer durch die Zeit geschickt hat. Zuerst die Steinzeit sodass wir Grießbrei mit Obst gefrühstückt haben. Danach besuchten wir das alte Griechenland wo „Spartacus Sportacus“ Morgengymnastik mit uns gemacht hat. Die Kaputte Zeitmaschine schickte uns zum Mittagessen in die 70er wo wir leckere Hamburger bekommen haben. Bevor die Maschine abends repariert wurde, schickte sie uns noch durch Mittelalter, Industrialisierung und den Wilden Westen, wo wir zahlreiche Aufgaben bewältigen mussten. Abends sind wir in die Zukunft gereist und haben grün-blauen Reis mit roter Soße gegessen. Jetzt sind wir wieder in der Gegenwart und sehr Müde. Was für ein Tag!

Zelt 5

 

IMGP5842Der heutige Tag begann für alle Fufaler eher seltsam. Als wir alle im Essenszelt saßen und plötzlich die „Flintstons“ Musik kam wussten wir alle dass irgendetwas anders war und schon nach kurzer zeit wussten wir, dass wir in einer anderen Zeit waren – In der Steinzeit. Nach dem Frühstück wurden uns auch schon die Experten vorgestellt, die uns versprachen in die Zukunft zu reisen. Aber wie es mit Experten oft so ist, lief es mit der Zeitmaschine etwas schief. Wir landeten im alten IMGP6100Griechenland wo wir genau richtig zum Frühsport kamen. Zum Mittagessen landeten wir mit unserer Zeitmaschine plötzlich in den 70er Jahren, wo natürlich Hamburger nicht fehlen durften. Nach dem Essen waren auf dem Fufagelände lauter Menschen von drei verschiedenen Zeitaltern unterwegs, die mit uns unterschiedliche Spiele spielten. Aus dem Mittelalter, der Industrialisierung sowie auch Cowboys und Indianer besuchten uns in unseren Zelten. Doch beim Abendessen wurde alles noch außergewöhnlicher. Denn lauter seltsam glänzende Menschen liefen herum, und blauen und grünen Reis gab es so auch noch nie. Als wir wieder in unserer Zeit waren gab es abends noch Gas und wir verbrachten unseren Abend gemeinsam mit Betreuer in unseren Zelten was bei dem Regen zur gemütlichen Runde wurde.

Von Zelt 17

 
Tag 10 - Ausflug ins Badkap

IMGP5718Gestern hat es zwar hin und wieder auch mal geregnet, aber nass wurden wir hauptsächlich von unten... wir waren nämlich schwimmen. Die Freude war bei vielen Teilis um so größer, da es im Vorfeld seltsame Gerüchte über ein teilweise geschlossenes Badkap gab. Aber wer hört denn schon auf Gerüchte? Cool

Doch keine Renovierungsarbeiten im Badkap
Heute morgen mussten wir wie immer um 7.30 Uhr aufstehen. Eine halbe Stunde später gab es dann Frühstück, das Frühstück bestand aus Brötchen, Marmelade, Nusspli, Kaba, Milch, Wurst und Butter. Dabei mussten wir noch Brötchen für den Tag im Badkap machen. Die ersten fuhren um 9.15 Uhr los. Eine Stunde später fuhr dann der Rest los. Im Badkap rutschten die wo schonIMG_0056 12 Jahre alt waren die Wildwasserrutsche oder schwammen in den verschiedenen Wasserbecken. Die, die unter 12 Jahre sind konnten nur eine andere Rutsche rutschen. Zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr sind dann fast alle ins Restaurant zu Mittagessen gegangen. Danach gingen wieder alle ihrem Programm nach. Dieses bestand aus schwimmen, rutschen, chillen und tauchen. Als dann gegen 17.45 wieder alle im Lager waren, gingen die meisten ins Bett und schliefen bis zum Abendessen um 18.30 Uhr. Zum essen gab es Chili con Carne. Später am Abend gab es dann auch noch ein Kino für diejenigen, die über 12 Jahre alt sind. Zu dem Zeitpunkt als der Bericht geschrieben wird ist noch nicht ganz klar, welcher Film gezeigt wird. Um alles noch mal zusammenzufassen: ES WAR EIN SCHÖNER TAG!
Ulrikes Zelt 12 und Heikos Zelt 11

 
Tag 9 - GA und Agententraining

IMGP5668 Wir wurden ohne die Kenntnisnahme unserer Wache überfallen. Aber eigentlich war gar nichts weg. Nur der Ort hatte sich etwas geändert... Fotos siehe Bildergalerie.

Tagesbericht vom 6. August

Nach einer langen, ereignisreichen Nacht an der Wache durften wir eine Stunde länger schlafen. Nach dem Frühstück stand ein Agentenspiel auf dem Programm, bei dem es Bomben zu entschärfen, Sudokus zu bearbeiten, Zahlenschlösser zu knacken und diverse Strategiefragen zu lösen galt, um an ein Passwort zur Lösung des Fufafalles zu kommen. Nach dem Mittagessen, bei dem es Spagetti gabIMGP5663 vertrieben wir uns die lange Programmpause durch kleine Wasserschlachten, Trampolin springen oder um einfach nur faul in der Sonne zu liegen. Um 16:00 Uhr mussten wir die, in der vergangenen Nacht durch Unbekannte entwundene Gegenstände auf dem Fufagelände suchen. Die „Einbrecher“ entwendeten eine Leiter, eine große Flasche und das Volleyballnetz. Da die Wache wohl wegnickte war dies kein schweres unterfange. Nachdem auch diese Gegenstände wieder aufgetaucht waren verließen wir die Fufa für zwei Stunden Gruppenarbeit. Der Tag endete mit einer Fotoschau der letzten Zeltlagertage.

Zelt 6

 
Tag 8 - IGs und Verrückte Aktion (Sport)

IMGP5489 Am Sonntag gab es IGs und sportliche Spiele. Hierzu der Bericht von den Zelten 9 und 10:

Tagesbericht Sonntag, 05.08.2007

Nach dem allmorgendlichen Wecklied gab es wie immer ein leckeres Frühstück im Essenszelt für uns 200 Teilis. Danach ging es bei sehr schönem Wetter weiter mit IGs. Viele von uns spielten Fußball, ein paar arbeiteten mit Speckstein und andere übten einen Tanz ein. Nach einer kurzen Pause trafen wir uns alle zum Mittagessen, wo es Hähnchenschenkel, Nudeln und dazu eine „Mediterrane Soße“ gab. In der Mittagspause tobten wir uns bei einer Wasserschlacht aus oder lagen gemütlich in der Sonne. Beim Nachmittagsprogramm ging es sportlich bei einem Stationenspiel mit Gruppen von je 50 Teilis weiter. Bei den unterschiedlichen Stationen durften wir Völkerball, Komm mit- Lauf weg, und viele weitere Ball- und Geschicklichkeitsspiele spielen. Nach dem Abendessen versammelten sich alle IMGP5563Teilis, um gemeinsam den Tag mit einem „Großspiel“ ausklingen zu lassen. Und schon wieder geht ein schöner Tag auf der FuFa zu Ende. Nun sind es leider nur noch 6 Tage.

Zelt 9 + 10
 
Tag 7 - Filmwanderung

IMG_0004Hier folgt nun der Tagesbericht zum Samstag. Fotos von einzelnen Wandergrüppchen finden Sie  in der entsprechenden Galerie.

Wanderaktion Filmrätsel

Heute haben wir mal wieder viel geleistet. Auf einer langen Wanderung waren wir mithilfe von GPS-Koordinaten auf der Suche nach Jury-Mitgliedern, bei denen wir Fragen zu verschiedenen Filmen beantworten mussten. Für jede richtige Antwort bekamen wir eine Oskar-Nominierung. Dabei galt es, die anderen Zelte zu übertreffen, um am Abend einen Oskar zu bekommen. Uns (Zelt 19) gelang dies leider nicht, was uns aber auch ganz recht ist. Wenn wir eine hohe Anzahl von Nominierungen IMG_0019erreicht hätten, wäre es ein „muss“ gewesen, eine Filmszene vorzuspielen und eine kurze Dankesrede zu halten. Das wollten wir auf keinen Fall, weil das ja „peinlich“ ist… Der Abend war dann aber sehr lustig. Zum Abschluss des Tages haben wir dann noch einen Film (7 Zwerge) angeschaut, bei dem wir unsere müden Beine ausruhen konnten.
Fazit: Es war ein anstrengender aber schöner Tag.
Zelt 19

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 4
design by Joachim Storz based on a free template from i-cons