Der letzte Tag der S.W.E.F.

Als die Sonne an diesem Sonntag über Ehingen und dem Jägerhof aufging, öffneten 25 Kinder ihre Augen und starteten gespannt in den letzten Tag der Schnupperwochenendfreizeit.

Um punkt acht Uhr wurde von den Betreuern die Musikanlage mit dem Lied "Guten Morgen Sonnenschein" angeschaltet. Schnell waren alle Kinder wach und zogen sich an. Da allen bewusst war, dass sie heute wieder nach Hause fahren, fingen sie auch schon mit dem Packen ihrer Sachen an.

Um neun Uhr war das Frühstück gedeckt und alle setzten sich. Heute durften sich die Kinder auch noch ein kleines Vesper packen, da man eine Stunde später zu einer Fuchsjagd aufbrach.

sdc12592

Doch zuerst mussten beide Gruppen getrennt werden. Dazu wurden zwei Reihen gebildet. Die eine Hälfte waren die Gejagten, die andere Hälfte die Jäger. Die erste Gruppe verteilte Spuren mit Sägespänen, die als Fährte dienten. Doch zuerst verliefen sich die Jäger mehrfach, bis sie endlich den richtigen Weg gefunden hatten. Schnell wanderten sie den Füchsen hinterher. Zwischendurch wurden auch kleine Pausen gemacht. Nach fast zwei Stunden war es dann endlich geschafft. Die Jäger hatten die "Füchse" eingeholt. Da das Wetter fantastisch war, blieb die Gruppe noch eine Weile im Wald sitzen und reflektierte die Freizeit. Die Kinder lobten zum einen, schlugen aber auch Verbesserungsvorschläge vor, die schnell notiert wurden. Doch letztendlich hat es allen Kinder sehr gut gefallen.

Dann brach man zum Mittagessen auf. Schnell war alles gegessen und die Vorfreude auf die Eltern stieg. Doch erst musste noch das Geschirr gespült, die Waschbecken geputzt und der Boden gefegt werden. Mit viel Eifer machten sich alle ans Werk. Um kurz vor 15 Uhr war das Haus blitzblank, die Koffer gepackt und die ersten Eltern standen schon vor der Tür.

Langsam verschwand ein Kind nach dem anderen, bis um kurz vor 16 Uhr das Haus fast leer war.

Die 5 Betreuer räumten die letzten Sachen auf. Die Autos wurden gepackt und die Freizeit noch einmal reflektiert. Sehr zufrieden, aber auch etwas müde ging es um 17:30 Uhr nach Hause.

 

Auch vom letztem Tag gib es Bilder in der Bildergallerie