Home Freizeiten Osterfreizeit Osterfreizeit 2013 - Das Online-Tagebuch
Osterfreizeit 2013 - Das Online-Tagebuch

osterHier geht's zum Online-Tagebuch der Osterfreizeit 2013. Eine Woche lang haben 26 Teilnehmer gemeinsam mit ihrem Betreuerteam spannende Tage auf der Füllmenbacher Hof erlebt: Ein Zimmer-Turnier, slacklinen über der Schlucht, eine Märchenwanderung und natürlich das Kanufahren auf der Enz waren nur einige von den Erlebnissen, an die sich alle noch lange erinnern werden.
Ausführliche Tagesberichte mit einigen Fotos gibt es hier.

Und wie am Abreisetag versprochen, bekommt ihr nun noch viele zusätzliche Fotos von der genialen Freizeit nachgeliefert. Wir wünschen euch viel Spaß beim Betrachten der separaten Bildergalerie zur Osterfreizeit 2013!

 

Der Abschied
Das letzte Mal das morgendliche Aufweckritual und das letzte gemeinsame Frühstück! Trotzdem war die Stimmung nicht gedrückt, denn schon jetzt wussten die meisten: Wir sehen uns wieder!

Doch jetzt stand erstmal das Packen und der Hausputz an - ganz nach dem Motto: Alles muss raus!
Nach vollendetem Werk trafen wir uns nochmals alle in dem Speisesaal und ließen die Freizeit mithilfe von Bildern auf der Leinwand und in den Köpfen Revue passieren! Und dann kamen auch schon die Eltern ...

 

Vielen Dank für diese tolle Woche in der Natur und bis nächstes Jahr!

Euer Team von der Osterfreizeit 2013

 

Teili-Tag und Märchenwanderung!
Die erste Besonderheit des Tages war das spätere Wecken. Erst um halb neun hieß es: "Ab aus den Federn!" für unsere davon begeisterten Teilis. Das Morgenprogramm wurde nämlich heute von den Kids selbst gestaltet: Es war Teili-Tag. Wir Betreuer gingen auf ihre Wünsche ein und so wurde Uno, Frisbee, Fußball und viel Anderes gespielt. Begleitet wurde der Vormittag vom gemeinsamen Brunchen.

Nach dem gemütlichen ersten Teil des Tages startete die gesamte Gruppe um 14 Uhr zur Märchenwanderung zum Sternenfels. Während der 4,5 km zur Aussichtsplattform wurde immer wieder eine Märchenszene von den Teamern inszeniert, die dann von den Kindern erraten werden musste.
Wieder zurück auf dem Füllmi knurrten die Mägen. Es gab zum Glück bald einen leckeren Gemüseeintopf mit Reis, der jedem schmeckte.
Nach vollbrachtem Küchen- und Putzdienst wurde es nochmal laut, denn die Disko stand auf dem Programm. Teamer und alle Teilis tanzten bis es dann schließlich Zeit fürs Bett und das letzte Kapitel der allabendlichen Gute-Nacht-Geschichte war. Dabei wurde uns allen so langsam bewusst: Morgen heißt es Abschied nehmen!

 

Sonnenschein, Slackline und Zimmerturnier

Morgens wurden wir von sanften Sonnenstrahlen geweckt: Es war das perfekte Wetter für unser Vormittagsprogramm. Es ging nach draußen und die Teilis bestritten ein "Zimmer vs. Zimmer"-Turnier. 20130404 142920

20130404 113849

Dabei mussten sie verschiedene Stationen anlaufen und Aufgaben meistern: Gummistiefelweitwurf, Gruppenseilhüpfen, Zimmerplakate gestalten, "Ich-packe-meinen-Koffer" spielen, Gummibärchenwettessen oder Staffelläufe... alles war dabei!

Nach den köstlichen Hotdogs mit anschließendem leckeren Joghurtnachtisch ging es ab auf die Slacklines.

 

 

 

20130404 150804Gut gesichert konnte jedes Kind oder auch jeder Betreuer sein Geschick auf diesem Band ausprobieren. Insgesamt waren drei verschiedene Schwierigkeitsgrade im Angebot... das "slacken" nahm kein Ende und wirklich jeder hat es mal versucht und war stolz wenn ihm das ein oder andere Kunststück gelungen ist.

Des Weiteren konnte man auch einen Kite lenken, Fußball spielen oder einfach die Sonne und die tolle weitläufige Umgebung genießen. Ganz nach dem heutigen Motto: Hauptsache draußen an der frischen Luft! Abends ließen wir den Tag noch gemeinsam beim freiwilligen und sehr witzigen Kinofilm ausklingen. Teamer und Teilis waren sich einig: Wir sind ein Team!

 

Kanufahren auf der Enz

o2Heute wurde schon früher geweckt als sonst, denn wir mussten den Bus um 9 Uhr in Zaisersweiher erreichen. So saßen wir mit ganz kleinen Augen am Frühstück und dann ging es auch schon los.

o1An der Anlegestelle in Mühlacker trafen wir auf unseren halbamerikanischen Guide Thommy, der den Teilis eine super Einführung in die Kanuwelt gab, inklusive "Uschi, listen to me!". Die Kinder waren begeistert!

Insgesamt wurden dann 7 Kanus gemeinsam zu Wasser gelassen. Wir fuhren, gegen die Fließrichtung, auf der Enz und trotz des kühlen Wetters war es ein tolles Gruppenerlebnis!

Nach erfolgreichem Anlegen an Land gab es erstmal ein stärkendes Vesper. Danach ging es zurück zum Füllmi! Hier ließen wir den Abend gemütlich bei einem Lagerfeuer ausklingen.

Dazu gab es rote Würste, Schnitzel, Stockbrot, Kartoffeln mit Quark und gegrillten Feta-Käse mit Pilzen und Tomaten. Was ein erlebnisreicher Tag! Und die Teamer waren von dem Gruppenzusammenhalt der Teilis begeistert!

Wir freuen uns schon auf Morgen!

 

IG's und Sinnespfad
o2Nachdem die Teilis sanft aufgeweckt worden sind, und die Frühstückswecken verzehrt waren, konnten sich sie Teilis eine Vormittags-IG aussuchen: Zur Auswahl stand "Zwerge basteln", "Clinchen", "Tischtennis" oder "Entspannen".O1

Um Punkt 12 Uhr gab es Mittagessen, und zwar leckeren Kaiserschmarrn. Frisch gestärkt ging es zum Nachmittagsprogramm: "Gipsfiguren basteln", "Kartenspiele", "Entspannen" oder "Ballspiele aller Art" standen zur Auswahl. Es machte allen viel Spaß und es wurde an kreativen Meisterwerken getüftelt oder spannende Sport- und Kartenturniere ausgetragen.

 

o3Zum Abendessen gab es ein reichhaltiges schwäbisches Vesper mit Gemüse. Danach ging es auf zum Sinnespfand am Rande des naheliegenden Waldes: Mit einer Augenbinde um den Kopf liefen die Teilis an einem Seil entlang, an das verschiedene Gegenstände wie Tannenzapfen, Bürsten oder Korken befestigt waren.

Nach dieser Erfahrung ging es ab zum Zähneputzen, und Punkt 22 Uhr starteten die Teamer in jedem Zimmer die allabendliche Reflexions- und Vorleserunde. Und schon nach wenigen Absätzen waren die Ersten zufrieden eingeschlafen.

 

 

April, April - Der Tag der Schatzsuche!

Heute früh beim Frühstück stellten die Teilis voller Aufregung fest, das ihre Schatzkiste mit all den Süßis von Jule entführt wurde! Mit leckerem Vesper im Gepäck galt es nach dem Frühstück den hinterlassenen Hinweisen und Richtungspfeilen nachzugehen. Und "schwuppdiwupp" befanden sich alle 26 Teilis auf spannender Schatzsuche, während der sie gemeinsam Aufgaben und Rätsel lösen mussten. Als auch die letzte Station erfolgreich gemeistert wurde, fanden die Teilis dank Schatzkarte auch wirklich einen wahren Ostereierschatz.
Natürlich wurden die eigenen Süßis auch gerettet...
Die darauf folgende Freizeit wurde mit Schwedenschach, Fußball, Kite-steigen-lassen oder Matschen-in-der-Schlucht verbracht.
Pünktlich um 18 Uhr zauberte die Küchenfee eine gigantische italienische Spezialität auf den Tisch: Lasagne!
Nachdem Alle pappsatt waren, rief Nici auch schon zum Mensch-ärger-Dich-nicht in Lebensgröße. Begeistert wurde gewürfelt und angefeuert. So klang dieser erlebnis- und bewegungsreiche 1. April auf dem Füllmi entspannt aus!

 

Die Anreise

Punkt 14 Uhr nach der Sommerzeit öffnete der Füllmenbacher Hof seine Tür und 26 aufgeregte Teilis wurden von 5 gespannten Teamern begrüßt. Nach der Anmeldung unterhielten sich die Eltern bei Kaffee und leckerem Kuchen, während die Kinder schon neugierig ihre Zimmer bezogen. Nachdem die Eltern weg waren, wurde abwechselnd der Hof erkundigt, Regeln erklärt und fleißig Tassen bemalt. Das machte natürlich hungrig. Unsere Küchenfee zauberte uns schon am ersten Abend leckere geschmälzte Maultaschen: Das schmeckte allen!
Fußball, Tischtennis, Briefe schreiben oder die Schlucht erkunden war für die Teilis das Aufwärmprogramm für die darauffolgenden gemeinsamen Kennenlernspiele. Nachdem die Zahnbürste ihren Dienst erledigt hatte, und die Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen wurde, dauerte es zwar noch eine Weile - aber schließlich schlummerten alle tief und fest in ihren Betten.

 

Das war der Tagesbericht von Sonntag. Heute Morgen konnte man auf Facebook bereits ein geheimnisvolles Bild mit einem Hinweis auf das Programm von heute finden.

 

osterfreizeit 1Alle schlummern noch in ihren Betten, da machen sich Gast Gabel und Jule auf, um eine Fährte für die Schatzsuche zu legen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbericht

Heute, am Ostersonntag, startet die Osterfreizeit auf dem Füllmenbacher Hof. 26 Kinder und Jugendliche werden heute Mittag anreisen und vom bestens vorbereiteten Team rund um die Freizeitleiterinnen Sandra Eisenmann und Juliane Kelbch herzlich willkommen geheißen. Ob der Osterhase ein Willkommensgeschenk bereit hält? :-)

Alle gemeinsam starten dann in eine aufregende Woche mit spannendem Programm und sicher tollen Erlebnissen. Der Wetterfrosch muss noch ein bisschen angefeuert werden, aber das wird schon!
Selbstverständlich gibt es auch ein Onlinetagebuch, in dem die Freizeit allen Daheimgebliebenen von ihren Abenteuern erzählt. Da der Füllmenbacher Hof aber noch in einem Gebiet liegt, in dem die Verbindung zum Internet eher mittelalterlich ist, werden die Berichte unregelmäßig erscheinen. Fotos gibt es nur dann, wenn alle zum Beispiel bei einem Ausflug irgendwo auf Internet stoßen :-) [Update: Hier gehts zur versprochenen Bildergalerie]
Die Betreuer werden auch immer wieder mal auf www.facebook.com/albvereinsjugend posten, wie es allen so geht.
Man kann also gespannt sein, was es hier und auf Facebook zu lesen gibt.