Home Fortbildungen Berichte von allen Lehrgängen VorOrt-Training in Elchingen 2008
VorOrt-Training in Elchingen 2008

 Auch im Donau Blau Gau tut sich was:

VOT - Training Erlebnispädagogik in Elchingen:


Am 16.02.2008 fand in der KSV Halle unser erstes witziges, produktives, interessantes... Zusammentreffen der Jugend und Familiengruppenleiter statt. Nachdem auch Dirk den (zugegebenermaßen) schwierigen Weg zu uns nach Elchingen gefunden hatte (alle anderen haben in der Zwischenzeit schon mal Kaffee getrunken) ging’s gleich mit einer Begrüßungsrunde und einem Kennenlernspiel los.

 

Das Kenenlernen war auch nötig, da von Jung (14 Jahre) bis Alt (bisschen Älter wie 69) alles bunt gemischt vertreten war. Unsere erste schwierige Aufgabe war das Berühren einer Decke mit dem Zeigefinger. Wir dachten: „Alles kein Problem! Das schaffen wir locker!“...doch wir durften uns gegenseitig nicht berühren und die Decke wurde von Rund zu Runde immer kleiner gefaltet.VOT_16022008_MIT_DIRK_068.JPG

 

Danach wurde unser Vertrauen beim Seilspringen gefördert und ein gefährlicher elektrischer Zaun musste überwunden werden. „Wie viel Zeit brauchen wir dafür?“ Das war eine spannende Frage. „Na ja in 5 Minuten muss das doch wohl zu schaffen sein!“, sagten ein paar Wagemutige aus unserer Gruppe. Das Fazit: Dank Teamwork und starken Männern waren wir noch schneller.


VOT_16022008_MIT_DIRK_125.JPGNachdem wir uns beim Mittagessen gestärkt hatten, ging es auf dem Sportplatz weiter. Beim „3 ist 1 zuviel“-Fangen wurde uns wieder richtig warm. Anschließend machten wir uns auf eine kleine digitale Schatzsuche. Mit den GPS-Geräten gings los und schon bald fanden wir unseren „Schatz“: Eine Tüte voll Bonbons. Lecker! In einer wagemutigen Aktion mussten wir danach einen Ball aus dem „Säureteich retten“. Hierbei kletterte eine Teilnehmerin an einem gespannten Kletterseil kopfüber und konnte akrobatisch den Ball aus dem Teich holen. Ganz ohne „Säureverletzungen“.

 

VOT_16022008_MIT_DIRK_140.JPG Durchgefroren ging’s dann wieder rein in die Halle. Bei Baywatch wurden dann unsere Lachmuskeln so richtig in Form gebracht: „Schwimmer“ wurden von „Weißen Haien“ unter den gespannten Fallschirm gezogen – sofern Sie nicht von Baywatchern gerettet werden konnten.Zum Schluss gab’s für jeden, der wollte, beim Vertrauensfall (freier Fall vom Tisch in die auffangenden Teilnehmerarme) noch einen Adrenalin-Kick pur.

VOT_16022008_MIT_DIRK_166.jpg „Wir fandens Klasse und können Dirk nur weiterempfehlen!“, um das mal in Mellis Sprache wiederzugeben.

Ein einfach cooler Tag!!!

Euer Donau Blau Gau

 

PS.
Alle Bilder sind in der Bildergalerie zu sehen.